Disc Golf mit Einhorn unterm Regenbogen – Unicorn Open / Seefeld in Tirol

Du betrachtest gerade Disc Golf mit Einhorn unterm Regenbogen – Unicorn Open / Seefeld in Tirol
  • Beitrags-Kategorie:Turnier

Am letzten Wochenende fand erstmals das „Unicorn Open“ in Seefeld als Teil der Austrian Amateur Tour statt und DG MUC war mit 6 Teilnehmern in Tirol vertreten.

Der temporäre Par 63 Kurs mit 18 durchaus unterschiedlichen Bahnen bot Wiesen, Wald, Bäche und auch einige anspruchsvoll enge Kurven und Mandos. Insbesondere die Par 5 Waldbahn hatte es in sich und einige Bäume durften direkte Bekanntschaft mit fliegenden Scheiben machen. Designt wurde das Alpine Kurs-Layout auf dem Gschwandtkopf von TD Sören Lose und Flo Lingenhel.

Um dem Parcours den letzten Feinschliff zu geben, hatten die Bavarian Airhawks aus Weilheim einige Körbe und Abwurfmatten im Gepäck. Die Disc Golf Community funktioniert auch über die Landesgrenze hinweg.

Im Tennis Club Seefeld (war gleichzeitig auch Treffpunkt und Turnier-Büro) konnte man sehr gut Mittagessen und wurde auch sonst hervorragend versorgt. Was auch dringend notwendig war, denn der Schrittzähler hat am Samstag ordentliche 15 km angezeigt und eine Runde streckte sich über 4 Stunden!

Ob es hilft, am Kurs-Design beteiligt zu sein, sei dahingestellt. Am Ende des zweitägigen Turniers konnte Co-Designer Flo mit -25 den Sieg in der höchst gerateten Division knapp vor seinem ScheibenWG Kollegen Jakob (-23) und Dennis aus Weilheim (-17) für sich entscheiden. Wie bei der österreichischen Amateur-Serie üblich, wurden die Divisionen ausschließlich nach Ratings eingeteilt.

Es gab eine sehr coole Aktion, die unbedingt nachahmenswert ist: Die Discgolfer haben nebenbei Müll gesammelt und am Ende der Runde in einen gemeinsamen Müllsack geschmissen. Letztendlich war tatsächlich ein Sack komplett gefüllt.
Gute Idee, Sören! – auch das ist Disc Golf

Das Unicorn-Open schaffte den Teilnehmerrekord für eine Tiroler Disc Golf-Veranstaltung

Das Wetter zeigte sich zum Glück doch besser als angekündigt und statt Dauerregen gab es nur Niesel :-). Sicher ein Highlight war der Abwurf am Steinkreis. Vor allem die geniale Bergkulisse machte Laune bei den Teilnehmern. Fast zu kitschig um wahr zu sein.


Erschöpft aber hoch zufrieden: Maxi, Michi, Werner, Timo, Tanja und Patrick vom DG MUC


Bei der Division White (<935) schaffte es Timo Föhr auf den 2. Platz (2. von links)


Ein fettes Dankeschön geht an die Organisatoren – vor allem an Sören von Tapin Disc Golf .
Wir hoffen auf mehr in Seefeld und kommen gerne wieder.

Detaillierte Ergebnisse hier

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Birgit

    Danke für diesen schönen Artikel, lieber Boris! Es war uns ein Volksfest, so viele Gäste aus Bayern begrüßen zu dürfen und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Tirol – zB bei Golfen unterm Gletscher am 16.+17.09. 🙂
    Liebe Grüße, Birgit

Kommentare sind geschlossen.